DIN-Finanzanalyse

Analyse nach Finanzstandard DIN NORM 77230

DIN-Finanzanalyse

Analyse nach Finanzstandard DIN NORM 77230

Beratung nach der standardisierten Finanzanalyse
für den Privathaushalt

Die DIN-Finanzanalyse ist die Beraterversion des Bedarfschecks. Die Softwarelösung bildet den Beratungsprozess nach der standardisierten Finanzanalyse für Privathaushalte (DIN NORM 77230) ab. Während beim Bedarfscheck eine Schnellerfassung der Daten durch den Kunden selbst erfolgt, ist die DIN-Finanzanalyse um eine ausführliche Datenerfassung zur Risikoanalyse nach DIN NORM 77230 erweitert.

Außerdem werden bei der DIN-Finanzanalyse bereits bestehende Absicherungen des Kunden berücksichtigt. Sie ist integraler Bestandteil von VERA.neo, kann aber auch in das vorhandene Beratungssystem eingebunden oder als Stand-Alone Lösung genutzt werden.

Die DIN-Finanzanalyse ist die Beraterversion des Bedarfschecks. Die Softwarelösung bildet den Beratungsprozess nach der standardisierten Finanzanalyse für Privathaushalte (DIN NORM 77230) ab. Während beim Bedarfscheck eine Schnellerfassung der Daten durch den Kunden selbst erfolgt, ist die DIN-Finanzanalyse um eine ausführliche Datenerfassung zur Risikoanalyse nach DIN NORM 77230 erweitert.

Außerdem werden bei der DIN-Finanzanalyse bereits bestehende Absicherungen des Kunden berücksichtigt. Sie ist integraler Bestandteil von VERA.neo, kann aber auch in das vorhandene Beratungssystem eingebunden oder als Stand-Alone Lösung genutzt werden.

Beratungsprozess nach DIN NORM 77230

Ebenso wie beim Bedarfscheck ist das Ergebnis der DIN-Finanzanalyse die Empfehlung, Priorisierung sowie der Erfüllungsgrad der kundenindividuellen Absicherungssituation in den Bedarfsfeldern Sach-/Vermögensrisiko, Vorsorge und Vermögensplanung.

Ebenso wie beim Bedarfscheck ist das Ergebnis der DIN-Finanzanalyse die Empfehlung, Priorisierung sowie der Erfüllungsgrad der kundenindividuellen Absicherungssituation in den Bedarfsfeldern Sach-/Vermögensrisiko, Vorsorge und Vermögensplanung.

  • 1. AUFNAHME

    relevanter Haushaltsdaten sowie Identifizierung finanzieller Risiken und Festlegung von Sparzielen

  • 2. PRÜFUNG

    Relevanz des Themas und Feststellung der Priorität

  • 3. FESTLEGUNG

    Notwendige Absicherungs-, Vorsorge- und Vermögensplannungsmaßnahmen

  • 4. BERECHNUNG

    Zielerreichungsgrade werden berechnet

  • 5. EMPFEHLUNG

    Passende Produktklassen werden empfohlen