Individuelle & Ganzheitliche
Beratungssoftware für Versicherungen

Für jede Beratungssituation die passende Lösung

Beratung ganz nach dem Geschmack von IDD, DIN SPEC 77222 & Co.

Digitalisierung, die Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD und Branchenstandards nach DIN – das sind die Topthemen, wenn es in der Versicherungsbranche um die Beratung der Zukunft geht.

Im Zeitalter digitaler Prozesse und zunehmend komplexer Regulierungsvorschriften muss sich der Versicherungsvertrieb neu erfinden. Moderne Beratungssysteme, die all diese Herausforderungen vereinen, können entscheidend dabei unterstützen!

VERA.neo und OASE sind die bekanntesten Beratungsanwendungen von iS2 mit langer Tradition. Beratungstools wie der Bedarfscheck, die DIN-Finanzanalyse und die Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung komplettieren das Portfolio rund um die Beratung am Point of Sale. Sie alle unterstützen Vermittler dabei, ihre Versicherungskunden individuell, modern und vor allem auch rechtskonform zu beraten. Effiziente Prozesse und die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen garantieren eine hohe Empfehlungsqualität – die Basis für eine vertrauensvolle Beratungssituation.

iS2-Beratungslösungen auf einen Blick

iS2-Beratungslösungen auf einen Blick

Responsive Oberfläche

(multi-device)

Online & Offline

Flexibler Beratungsumfang

Intelligente Datenerfassung

BiPro und GDV-kompatibel

Unabhängig IDD-geprüft

DIN SPEC 77222 kompatibel

Testierter Rechenkern

Individuelles Customizing

Schnittstellen zum Datenaustausch

(CRM & TAA)

Die geballte Power für erfolgreichen Versicherungsvertrieb

Beratung in der Finanzdienstleistungsbranche zählt schon seit der ersten Stunde zu den Kernkompetenzen von iS2. Beratungssoftware gehört neben CRM-System und Angebotssoftware zu den drei wichtigsten Werkzeugen im Versicherungsvertrieb. Wir sind überzeugt davon, dass erfolgreicher Vertrieb nur möglich ist, wenn diese drei Säulen fest in die Prozesse des Versicherers eingebunden sind.

CRM-System, Angebots-/Antragsstrecke, Beratungssoftware
  • „Wir glauben, dass Beratungssysteme vor dem Hintergrund der (…) Herausforderungen obligatorisch sind. Sie müssen von jedem Berater bei jedem Gespräch verwendet werden. Um dies tun zu können, muss das System entsprechend flexibel sein. Sowohl in Hinblick auf unterschiedliche Gesprächssituationen, als auch im Zusammenspiel mit anderen Systemen.“

    Vollständiges Interview lesen >>

    Klaus Frischholz
    Klaus Frischholz Leiter Kundensysteme - iS2 AG

Digitalisierung, IDD und Standardisierung nach DIN

Die großen Herausforderungen im Versicherungsvertrieb

Digitaler Vertrieb

mit Beratung 4.0

Digitalisierung ermöglicht es, die verschiedenen Vertriebssysteme intelligent miteinander zu verbinden. Nie war der systemübergreifende Datenaustausch einfacher. Und weil wir es uns zum Ziel gesetzt haben, dass unsere Softwarelösungen den Versicherungsvertrieb optimal unterstützen, schöpfen wir die Potenziale der Digitalisierung für einen erfolgreichen Versicherungsvertrieb voll aus.

Beratung 4.0 – Beratungssoftware entfaltet ihr volles Potenzial, wenn sie vollständig und nahtlos in die technische Systemlandschaft des Gesamtvertriebsprozesses eingebettet ist. So wird ein reibungsloser Datenfluss zwischen CRM, Angebotssystem und Beratungssoftware unterstützt. In einem durchgängig integrierten Workflow wird eine moderne Beratungsanwendung zu einem wichtigen Helfer für den Vermittler. Doubletten und zeitintensive Doppelteingaben in verschiedenen Systemen gehören der Vergangenheit an. Maximale Akzeptanz bei den Anwendern im Vertrieb und damit eine höchstmögliche Effizienz der Vertriebsprozesse werden garantiert.

Insurance Distribution Directive

Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD

IDD-Versicherungsrichtlinie – Für mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit im Versicherungsvertrieb soll seit Anfang 2018 die Insurance Distribution Directive, kurz IDD, sorgen. Die Versicherungsvertriebsrichtlinie wurde vom Europäischen Parlament beschlossen und muss bis spätestens Oktober 2018 von allen Versicherungsunternehmen verpflichtend umgesetzt werden. Das Ziel der Richtlinie ist ein verbesserter Verbraucherschutz durch die Sicherstellung bedarfsgerechter Beratungen und erweiterter Dokumentationspflichten. Sie gibt künftig einen festen Rahmen vor, wie Beratung auszusehen hat.

Um Versicherungsprodukte gemäß IDD rechtskonform zu vermitteln, ist eine umfangreiche Neugestaltung der etablierten Beratungsprozesse notwendig. Schnelle und sichere Lösungen stellen softwaregestützte Systeme dar. Sie übernehmen den regulatorischen Part, während der Vermittler sich voll und ganz auf den Kunden und seine Bedürfnisse konzentrieren kann. Das ganzheitliche Beratungssystem VERA.neo bildet einen vollständig IDD-konformen Beratungsprozess ab. Alle weiteren Beratungslösungen von iS2 bilden Teile dererweiterten Beratungspflichten durch die IDD ab.

DIN SPEC 77222

Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt

Finanzanalyse DIN SPEC 77222 – Im Sinne eines verbesserten Verbraucherschutzes in der Finanzberatung haben sich Beratungsstandards wie die DIN SPEC 77222 durchgesetzt. Die Basis-Finanzanalyse für den Privathaushalt definiert empfohlene Analysestandards für eine transparente und nachvollziehbare Finanzberatung.

Die DIN SPEC 77222 umfasst die Bereiche Sach-/Vermögensrisiko, Vorsorge und Vermögensplanung. Sie verfolgt das Ziel, die finanzielle Situation von Privathaushalten in diesen Bereichen zu erfassen und messbare, objektive und am individuellen Bedarf ausgerichtete Empfehlungen zu liefern. Die ermittelten Bedarfsfelder sind nach DIN SPEC-Vorgehen in drei Bedürfnisstufen „Finanzielle Grundbedürfnisse“, „Erhaltung des Lebensstandards“ und „Verbesserung des Lebensstandards“ unterteilt. Der Standard wird bereits von vielen Marktteilnehmern akzeptiert – mit steigender Tendenz. In naher Zukunft wird die DIN SPEC 77222 in die DIN NORM 77230 überführt werden, was endgültig zum Durchbruch standardisierter Finanzberatung führen könnte.

Als Lösungsanbieter der Versicherungsbranche beobachten wir kontinuierlich alle Aktivitäten und Trends der Branche. Ob neue Funktionen als Standard in unsere Systeme einfließen, entscheiden wir immer nach sorgfältiger Prüfung und mit Blick auf den Mehrwert für unsere Kunden. Die DIN SPEC 77222 hat sich als breitentauglicher Standard in der Finanzberatung erwiesen, der auch in unseren Beratungssystemen berücksichtigt ist. Die Beratungssysteme VERA.neo, die DIN Finanzanalyse und der Bedarfscheck umfassen ausnahmslos alle in der Spezifikation definierten Risikoobjekte, deren Zielabsicherung und die Unterteilung in drei Bedürfnisstufen. Damit wird gewährleistet, dass jeder Berater bei der Analyse der bestehenden Situation des Kunden und seines individuellen Bedarfs zum gleichen Ergebnis kommt. Anschließende Vorschläge zur Maßnahmenergreifung und Produktauswahl erfolgen weiterhin auf individueller Basis.

Individuelle Beratungslösung zu Standardkonditionen

Das Grundgerüst unserer Beratungssoftware inklusive der Kernmodule befindet sich in einem standardisierten Systemrahmen. Damit wird ein kostengünstiger und zügiger Einsatz des Basissystems ermöglicht. Sie profitieren von regelmäßiger Wartung und kontinuierlichen Updates. Über Customizing sind Anpassungen an individuelle Designs, technische Gegebenheiten und fachliche Regeln, sowie die Anbindung von Sonderfunktionen möglich.

Flexibel und modular

Neben dem vollständigen Einsatz können auch einzelne Funktionsbereiche der Anwendung als modulare Komponenten bzw. Services individuell zusammengestellt werden. Es stehen eine Vielzahl an Lücken- und Vorteilsrechnern, regulatorische Prüfalgorithmen (Geeignetheit und Angemessenheit), Steuerrechner sowie viele weitere Bausteine zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen