Pflegelückenrechner wird gestartet...

Hinweis:

Sie nutzen .
Für eine optimale Darstellung dieser Website führen Sie bitte ein Update Ihres Browsers durch.

Alternativ können Sie auch das Google Chrome Frame Plugin installieren.
Um mehr über Google Chrome Frame zu erfahren und zu installieren, klicken Sie bitte hier.

Pflegeversicherung - warum?

Die vier wichtigsten Gründe für
eine Pflegeversicherung. Wählen
Sie ein Bild, um mehr zu erfahren.

Pflegeversicherung - warum?

Durch die höhere Lebenserwartung
werden Frauen doppelt so oft
pflegebedürftig wie Männer. Wie in
nebenstehender Tabelle zu sehen,
nimmt das Risiko pflegebedürftig zu
werden mit dem Alter stark zu.

   

Pflegeversicherung - warum?

Ein Pflegefall kann Ihr Erspartes
sehr schnell aufzehren. Auch das
Erbe Ihrer Kinder ist somit in Gefahr.

   

Pflegeversicherung - warum?

Der Erhalt Ihrer Lebensqualität
kann im Alter zu einer echten
Herausforderung werden, wenn
Sie für alltägliche Tätigkeiten auf
Hilfe angewiesen sind. Wissen
Sie heute schon, ob Ihre
nächsten Verwandten für Sie Zeit
haben werden oder überhaupt
in Ihrer näheren Umgebung
wohnen werden?

   

Pflegeversicherung - warum?

Im Falle einer Pflegebedürftigkeit
müssen Ihre Kinder für Sie
aufkommen, wenn Sie selbst
dazu nicht in der Lage sind. Und
das kann sehr teuer werden.

   

Pflegefall - was kostet das?

*) Die angegebenen zu erwartenden Pflegekosten sind Durchschnittswerte basierend auf den Daten des statis-tischen Bundesamtes und dienen der Orientierung. Der tatsächliche Bedarf kann je nach individueller Situation und räumlicher Lage abweichen.

Pflegestufe
Bitte Bundesland wählen

Was zahlt die Kasse?

Die finanziellen Leistungen der Kassen sind auf monatlich folgende
Maximalwerte begrenzt:

Privat vorgesorgt?

Vorsicht, Pflegelücke!

Sie sollten sich unbedingt vor den
finanziellen Risiken eines Pflegefalls
schützen.

Eine private
Zusatzversicherung schützt

Eine private Pflegeabsicherung sichert ihre Lebensqualität
und schützt Sie und Ihre Kinder vor finanziellen Risiken.


Der Gesetzgeber hat die Notwendigkeit erkannt, seine Bürger zu privater Pflegevorsorge zu motivieren. Ähnlich wie bei Riester-Verträgen in der Altersvorsorge fördert der Staat ab 2013 den Abschluss zusätzlicher Pflegetagegeldversicherungen mit bis zu 60 € pro Jahr. Solche geförderten Verträge kann jeder Pflegeversicherte - sowohl in gesetzlichen, als auch privaten Kassen - abschließen.

Hinzu kommt, dass die Interessenten keiner Gesund-heitsprüfung unterliegen oder mit dem Ausschluss bestimmter Erkrankungen rechnen müssen.

Mit einer Ausnahme: bei bereits bestehender Demenz bzw. Pflegebedürftigkeit gilt die Annahmeverpflichtung der Versicherer nicht.

Schließen

Herzlichen Glückwunsch!

Sie haben bereits eine ausreichende Vorsorge
getroffen. Bitte denken Sie daran, diese in
regelmäßigen Abständen zusammen mit
Ihrem Betreuer zu überprüfen.